Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.

Bernhard Huber Malterdinger Spätburgunder 2016

Ein kontrastreicher Charakterwein mit Eleganz!

trocken

Weingut Bernhard Huber
Region Baden
Alkoholgehalt 13 %
Säuregehalt 6 g/Liter
Restsüße 5,3 g/Liter
  • KOSTENLOSE Hotline
    0800 5 707008160 kostenlos aus dt. Festnetz

  • KOSTENLOSER Versand
    ab 120 € Warenwert

  • 100% SICHERHEIT beim Kauf

Bernhard Huber Malterdinger Spätburgunder 2016
24,95 € *
Inhalt: 0.75 Liter (33,27 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Art.-Nr. DE-PN-0154-16
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
Menge

Beim Kauf 250 happy grapes je Artikel einsammeln.

Gegen 4990 happy grapes einlösbar.

BONUSPUNKTE einlösen und Artikel gratis erhalten

Jetzt mitmachen!

Beschreibung

Bei Ortswein setzt das Weingut Bernhard Huber nur auf gebrauchten Barrique, trotzdem weist die Nase eine deutliche Röstaromatik auf. Diese steht im Kontrast zu schwarzen und roten Beeren. Am Gaumen überzeugt der Malterdinger Spätburgunder mit reifem Steinobst und einer präsenten Röstaromatik. Dazu gesellen sich provenzalische Kräuter, etwas Lorbeer und auch etwas Olive. Der Wein übezeugt mit einer deutlichen Struktur und verfügt zeitgleich über eine angenehme Eleganz, die den Wein schon früh zu einem Genuss machen.

Expertise | Bernhard Huber Malterdinger Spätburgunder 2016

Art.-Nr.: DE-PN-0154-16

Hersteller
Bernhard Huber
Land
Deutschland
Region
Baden
Jahrgang
2016
Rebsorte
Spätburgunder / Pinot Noir
Rebsortenanteil
Spätburgunder
Qualitätsbezeichnung
Qualitätswein
Klassifikation
VDP.Ortswein
Alkoholgehalt
13 %
Säuregehalt
6 g/Liter
Restsüße
5,3 g/Liter
Verschlusstyp
Kork
Groesse
0,75 L Flaschen
Zum Essen
Zu: Lammrücken mit einer kräftigen Kräutersauce oder Schweinemedallions mit einer Rotweinsauce
Gebindegröße
6

lagerfähig 7 - 10 Jahre ab Jahrgang, Dekantier-Empfehlung (1 Std. vorher belüften), in Barriques gereift

Inverkehrbringer: Weingut Bernhard Huber, 79364 Malterdingen, Deutschland | Allergene: enthält Sulfite | Bezeichnung: alkoholhaltiges Getränk (Rotwein)

Weingut | Bernhard Huber

Die Geschichte des baden-württembergischen Spätburgunders reicht viele, viele Jahrhunderte zurück. Bereits vor 700 Jahren kam die Traube mit den Mönchen nach Malterdingen. Die Mönche kannten die Kunst der Weinherstellung sehr gut und vinifizierten schmackhafte Rotweine, darunter auch den Spätburgunder. Noch heute wird im badischen Raum Malterdinger als Synonym für Spätburgunder genutzt. Als Bernhard Huber 1987 begann, die Trauben seiner Weinberge in Eigenregie auszubauen - entgegen der in Baden gängigen Tradition, sie an die Genossenschaft abzugeben - war noch nicht abzusehen, was für eine Erfolgsgeschichte hier beginnen sollte. Das Weingut gilt heute als die deutsche Burgunder-Koryphäe par excellence und ist längst auch außerhalb Deutschlands bekannt für seine vielschichtigen, langlebigen Weine. Dichte, Komplexität, Nuancenreichtum und Eleganz sind die Eigenschaften, die man mit ihren Spätburgundern verbindet. Bei den weißen Reborten glänzt das Gut mit komplexen, mineralisch geprägten Weinen. Heute zeichnet Bernhard Hubers Sohn Julian Huber für die filigranen, ausdrucksvollen Weine verantwortlich. 

Mehr entdecken

Auszeichnungen

2014er Bernhard Huber Malterdinger Spätburgunder
  • Robert Parker: 89 Punkte
Kundenbewertungen für "Bernhard Huber Malterdinger Spätburgunder 2016"
Ähnliche Artikel