Domaine Louis Michel & Fils Weine online kaufen | Vinexus Weinversand
Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Domaine Louis Michel & Fils

    Chablis Weine in Reinkultur!

3 mal Kundenfavorit
Filter schließen
 
von
bis
60 | 120

Facettenreicher, frischer Chardonnay!

Domaine Louis Michel & Fils Chablis Premier Cru Montmain 2015
... nach Blüten... nach Mineral/Stein... Mandelaroma... nach Pfirsich... nach Zitrusfrüchten
trocken
Domaine Louis Michel & Fils Chablis Premier Cru Montmain 2015
Frankreich | Burgund | Chardonnay
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
ab 26,91 € *
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
Inhalt 0.75 Liter (35,88 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
NEU

Domaine Louis Michel & Fils Chablis AOC 2016
... nach Blüten... nach Mineral/Stein... nach Pfirsich... nach Zitrusfrüchten... nach Kräutern... nach Grapefruit
trocken
Domaine Louis Michel & Fils Chablis AOC 2016
Frankreich | Burgund | Chardonnay
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
ab 18,08 € * 18,90 € *
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
Inhalt 0.75 Liter (24,11 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)
60 | 120

Weingutinfo

Fein, mineralisch, lupenrein, unser Geheimtipp. Auf der Domaine Louis Michel et Fils ist Chablis Präzisionsarbeit. Glasklar und deutlich anders als die üppigen Burgunder, die nur wenige Kilometer weiter südlich in ihren Fässern lagern. "Chablis ist nicht Meursault", ist ein geflügeltes Wort oder gar der Wahlspruch der Familie Michel. Vor mehr als vierzig Jahren hatte Louis Michel alle Holzfässer aus seinem Keller verbannt und wurde damit zum Pionier des reinen Ausbaus im Edelstahltank. Seine Nachfolger sind dieser Maxime treu geblieben. Auch Louis Enkel Guillaume Cicqueau-Michel, der die Domaine heute leitet, bereitet den Chardonnay in Reinkultur. Mit seinen unverkennbar terroirgeprägten Chablis-Weinen, die die Fachwelt begeistern.

Name Domaine Louis Michel & Fils
Land Frankreich
Region Burgund, Chablis
Gründungsjahr 1850
Rebfläche 25 Hektar

Chablis ist Chablis ist Chablis. Und Chablis braucht kein Holz. Punkt.

Fragen Sie wen Sie wollen. Jeder, wirklich jeder in der Familie Michel wird Ihnen klar und deutlich exakt dasselbe sagen: "Chablis ist nicht Meursault." Jean-Loup Michel und sein Neffe Guillaume werden vielleicht noch hinzufügen, dass schließlich genau das seine unverwechselbare Identität ausmacht.

Seit mehr als 45 Jahren folgt das Weingut diesem Grundsatz. Der erste Verfechter des Holzbannes war Großvater Louis Michel. Als ihm bewusst wurde, dass Chablis seine charakteristische Reinheit nur dann bewahrte, wenn man Holzkontakt tunlichst vermied, wurden kurzerhand alle Fässer aus dem Keller entfernt. Das war 1969 und bis heute werden sie von niemandem vermisst. Selbst die Welle der holzlastigen Chardonnays, die in den 1990er-Jahren den weltweiten Weingeschmack prägten, konnte dem puristischen Ideal des Weinguts nichts anhaben. Kein Michel war je auch nur ansatzweise verführt, dem "oaky" Trend zu folgen. Wie gesagt, Chablis braucht kein Holz.

Domaine Louis Michel & Fils - Purismus im Herzen von Chablis

Lieber kümmert man sich um das Fortbestehen des Familienweinguts mit seinen rund 25 Hektar Weinbergen. Genau die richtige Größe, um selbstbestimmt hochqualitative Arbeit zu leisten. Allein siebzehn dieser 25 Hektar sind als Premier- und Grand Cru-Lagen klassifiziert. Soviel Spitzenpotenzial entspannt ungemein. Und so ruht man in sich und im Herzen des weltberühmten Weinbauörtchens Chablis, wo man ganz unaufgeregt seinen weltberühmten Chardonnay in Reinkultur bereitet. Mineralisch, präzise, lupenrein.

Heute wird das Weingut von Louis Michels Enkel Guillaume geleitet, der wachsam gelassen diesen klassisch-puristischen Chablis-Stil bewahrt, der ihn selbst ebenso wie die internationale Fachwelt begeistert.

Guillaume d. Ä.

"Seit 1850" steht auf den Weinetiketten der Domaine Louis Michel & Fils. Noch. Denn Guillaumes Mutter, eine passionierte Freizeit-Stammbaumforscherin, entdeckte unlängst einen gewissen Guillaume Michel, der 1707 als Nachkomme der bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts in Chablis etablierten Winzerfamilie Michel geboren wurde und ein veritabler Vorfahre unseres heutigen Guillaume gewesen sein soll. Guillaume d. J. will zuerst den abschließenden Bericht abwarten, bevor er alle Etiketten neu drucken lässt. Aber es bleibt spannend...