Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Elvio Cogno

    Kräftig, elegant & betörend!

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
60 | 120

Schmackhaft, gehaltvoll und süffig!

trocken
Elvio Cogno Mandorlo Dolcetto d´Alba DOC 2016
Italien | Piemont | Dolcetto
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
13,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (18,60 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verführerisch und vielschichtig zugleich!

trocken
Elvio Cogno Barbera d´Alba DOC 2016
Italien | Piemont | Barbera
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
15,99 € *
Inhalt 0.75 Liter (21,32 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine grandiose Erlebniswelt im klassischen Stil von Elvio Cogno!

trocken
Elvio Cogno Ravera Barolo DOCG 2013
Italien | Piemont | Nebbiolo
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
63,49 € *
Inhalt 0.75 Liter (84,65 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

In den Fußstapfen des Gründers Elvio Cogno berufen sich Nadia Cogno und Valter Fissore in ihrer Arbeit auf die Erfahrungen von mehr als vier Winzergenerationen, die sich stets engagierten, exzellente Produkte zu schaffen, die ihren Ursprung in einem einzigartigen Terroir haben, das für die Eleganz, die Textur und die Ausgewogenheit seiner Weine in der ganzen Welt berühmt ist. Mit vier Barolo-Typologien - von denen drei "Drei-Gläser-Stammgäste" des Weinführers Vini d'Italia sind - in der Lage Ravera ist Cogno das größte Winzerunternehmen der Geografischen Zusatzbezeichnung (MeGA) "Ravera". Es handelt sich um die namhafteste Einzellage von Novello, die bekannt ist für die Fähigkeit ihrer Weine, der Zeit zu widerstehen und dabei Duft und Frische unverändert zu bewahren.

Name Azienda Agricola Elvio Cogno
Land Italien
Region Piemont
Gründungsjahr 1990
Inhaber Valter Fissore und Nadia Cogno
Kellermeister Beppe Caviola
Rebsorten Nebbiolo, Barbera, Dolcetto, Nascetta
Website https://www.elviocogno.com

Das hohe Qualitätsprofil dieses Betriebs bleibt ungebrochen ... Die ganze Flaschenbatterie ist verlässlich und bringt das Potenzial ihres Terroirs überzeugend zum Ausdruck.

Gambero Rosso

Lagenweine mit Finesse und Terroircharakter: Barolo als modernen Klassiker

Mit rund 11 Hektar ist das Weingut Elvio Cogno - benannt nach der Barolo-Legende - klein, fein und überschaubar. Alle Rebflächen liegen rund um die Cascina, was ein seltener Glücksfall im Piemont ist. Das Gut liegt in der Gemein­de Novel­lo, einem von elf Barolo-Dörfern, deren Nebbiolo-Weine das Recht haben sich Baro­lo zu nen­nen. Die Weinberge sind nach Südosten, Süden oder Südwesten, also optimal zur Sonne hin, ausgerichtet - mit Ausnahme eines schmalen Streifens, der mit Nascetta-Reben bestockt ist, die es gerne etwas kühler mögen, was für die Frische des aus ihnen produzierten Cogno-Weißweins Anas-Cetta von Vorteil ist.

Der Name des Hauses steht für Weine mit Seele und Charakter, die die typischen Merkmale einer Rebsorte deutlich hervorheben. Das Gut schafft beeindruckend den Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Elvio Cogno, ein Barolo-Urgestein

Der 2016 verstorbene Elvio Cogno begann seine Karriere im Ristorante dell’Angelo in La Morra und stieg in den 1950er Jahren in die eigene Weinproduktion ein. Mittels Kooperation mit der Marcarini-Kellerei, die exzellente Weinberge in Brunate bei La Morra bewirtschaftete, begann er, hochklassige Baroli zu produzieren: der erste Jahrgang wurde 1961 abgefüllt, ab 1964 stand sein Name auf dem Etikett. Das Weingut Cogno-Marcarini wurde eines der bedeutenden Weingüter der Region Langhe.

Im Jahre 1990 entschied sich Elvio Cogno, im Alter von 60 Jahren, für einen Neustart und kaufte Cascina Nuova in Ravera nahe seines Geburtsortes Novello. Elvio Cogno, seine Tochter Nadia und sein Schwiegersohn Valter Fissore, selbst einer der interessantesten Barolo-Winzer, brachten die dort geernteten Trauben als ersten Barolo mit geografischen Angaben und Lagenbezeichnung auf den Markt. Gemeinsam gelang es ihnen, das lange im Schatten von Barolo-Hochburgen wie La Morra oder Barolo stehende Dorf Novello ins Bewusstsein der Piemont-Enthusiasten zu rücken.