Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Jacquesson

    Champagner für Kenner!

1 mal Kundenfavorit
Filter schließen
 
von
bis
60 | 120
1

Stilvoller. Kräftiger und komplexer Champagner!

Champagne Jacquesson Champagne Extra Brut 740
... würzige Holznote
brut
Champagne Jacquesson Champagne Extra Brut 740
Frankreich | Champagne | Champagner
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
48,90 € *
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
Inhalt 0.75 Liter (65,20 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ein akzentuiertes, perlendes Geschmacksspiel zum Dahinschmelzen!

Champagne Jacquesson Champagne Brut 735 Dégorgement Tardif Extra Brut
... würzige Holznote... Kakao/Schoko... Mokka/Kaffee... nach Apfel... Mandelaroma... nach Aprikosen... nach Zitrusfrüchten
brut
Champagne Jacquesson Champagne Brut 735 Dégorgement Tardif Extra Brut
Frankreich | Champagne | Champagner
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
89,90 € *
••• Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
Inhalt 0.75 Liter (119,87 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Weingutinfo

Ein Name, der für einen ungewöhnlichen Champagnerstil mit extravaganter Klasse steht. Ein Name, der überregional und weltweit mit höchster Qualitätsarbeit verbunden ist: Jacquesson! Die beiden Brüder und heutigen Besitzer Jean-Hervé und Laurent Chiquet sorgen mit klassischen und überlieferten Technologien und Grundweinen, biologischem Säureabbau, ausgeweiteter Reifezeit ihrer Champagner und klarer Deklaration der Flaschen für neue Champagner-Maßstäbe.

Name Champagne Jacquesson
Land Frankreich
Region Champagne
Gründungsjahr 1786
Inhaber Jean-Hervé und Laurent Chiquet

Terroir, sogar großes Terroir, ist nichts wert - es sei denn, es wird richtig betreut.

Jean-Hervé und Laurent Chiquet

Ein Unternehmen, das zweifelsohne an die Champagner-Spitze gehört

Das Champagnerhaus zählte Ende des 18. Jahrhunderts schon einmal zu den angesehensten Herstellern der Champagne. Auch Memmies Sohn Adolphe galt als überragend innovativ und erfinderisch - er war es auch, der die Agraffe (das Drahtgeflecht, der Drahtverschluss der beim Champagner bzw. kohlesäurehaltigen Getränken den Korken umschließt) erfand. Adolphe ließ sich diesen Verschluss 1844 patentieren. Da seine Kinder früh verstarben, konnte das Weinerbe nicht fortgeführt werden und verschwand erst mal von der Bildfläche.

1925 wurde es wieder erweckt, fand aber zwischen 1974 und 1988 erst seinen neuen Höhepunkt, als die neuen Besitzer um Jean und Chiquet den Unternehmenssitz verlegten, um die Distanz zwischen den Weinbergen und dem Weinkeller zu verringern. So griffen sie nach der Champagner-Spitze.

Kenner und Könner in Sachen Champagner-Kunst

Mehr als 200 Jahre voller Höhen und Tiefen, Eindrücke und Erlebnisse liegen hinter dem renommierten Champagnerhaus Jacquesson, das 1789 von Memmie Jacquesson gegründet wurde. Schon im 19. Jahrhundert genoss das Haus einen ausgezeichneten Ruf auf Weltniveau und überzeugte keinen Geringeren als Kaiser Napoleon I. von Frankreich. 1860, als die beiden Enkel von Gründer Memmie verstarben, wurde es still um das Champagnerhaus und es fiel in einen tiefen Jahrhundertschlaf, aus dem es erst 1945 (von Leon de Tassigny) wieder geweckt wurde. 1974 übernahmen Jean-Hervé und Laurent Chiquet die Leitung des Champagnerhauses. Mit der Jahrtausendwende erfuhr das Unternehmen einen gigantischen Wandel und schuf wahre Champagner-Schätze, die nicht selten bis zu 15 Jahre in der Flasche weiterreifen durften.

Zuletzt angesehen