Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Jurtschitsch

    Authentische, komplexe & elegante Weine!

Filter schließen
 
  •  
  •  
von
bis
60 | 120
-11%

Der Vorzeige-Veltliner von dem Weingut Jurtschitsch!

Bio trocken
Jurtschitsch Grüner Veltliner Loiserberg Kamptal DAC Reserve Erste Lage 2016

BIO-Kontrollnummer: AT-BIO-402**

Österreich | Kamptal | Grüner Veltliner
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
19,95 € * 22,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
-10%

Klarer und frischer Genuss!

trocken
Jurtschitsch Grüner Veltliner Löss Kamptal DAC 2018
Österreich | Kamptal | Grüner Veltliner
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
ab 9,81 € * 10,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (13,08 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

Das Traditionsweingut Jurtschitsch mit seinem Lesehof aus dem 16. Jahrhundert und dem 700 Jahre alten, kühlen Naturkeller zählt nicht nur zu Österreichs schönsten Weingütern, sondern steht seit langem für höchste österreichische Weinqualität. Alwin und Stefanie Jurtschitsch kümmern sich mit viel Liebe und Gefühl um die Reben und um die Weine. Die vielschichtigen, eher puristischen Weine werden von der heimischen als auch der internationalen Fachpasse regelmäßig prämiert. Vor allem die Umstellung auf Gründünger-Bewirtschaftung und die Einführung der Marke "Jurtschitsch GrüVe" waren revolutionär - und von großem Erfolg gekrönt.

Name Weingut Jurtschitsch
Land Österreich
Region Kamptal, Niederösterreich
Gründungsjahr 1868
Kellermeister Stefanie und Alwin Jurtschitsch
Rebfläche 62 Hektar
Website http://www.jurtschitsch.com

Kaum ein anderes Weingut schafft es, mit solcher Zuverlässigkeit beste Qualität über die gesamte Angebotspalette anzubieten.

Falstaff

Jurtschitsch-Weine gedeihen auf gesunden Böden mit minimalen Keller-Eingriffen

Alwin und Stefanie legen viel Wert auf terroir-typische Weine mit eleganter, filigraner und kühler Stilistik. Für die beiden ist es nicht nur ein ethisches Prinzip, nachhaltig zu vinifizieren, sondern ein Qualitätsanspruch und die Überzeugung, dass gute Weine nur über einen gesunden Boden und Respekt vor der Natur entstehen können. Um die Monokultur Wein zu durchbrechen, stehen zwischen den Rebstöcken beispielsweise auch Weingartenknoblauch oder Pfirsichbäume. Darüber hinaus verzichten sie auf künstliche Bewässerungssysteme, was die Weine intensiver werden lässt.