Liliac Weine online kaufen | Vinexus Weinversand
Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Liliac

    Edle Weine voller Raffinesse und Komplexität

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
60 | 120

Jung und elegant - erfrischender Weinspaß aus Transsylvanien!

Liliac Feteasca Alba 2016
... nach Birne... nach Zitrusfrüchten... nach Grapefruit
Liliac Feteasca Alba 2016
Rumänien | Transsilvanien | Feteasca Alba
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
11,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Köstliche Mischung mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis!

Liliac Lily Red NV
... nach Kirschen... nach Pflaumen
Liliac Lily Red NV
Rumänien | Transsilvanien | Cuvée
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
8,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Cool, erfrischend und "orange" - Siebenbürgen pur!

Liliac Orange Chardonnay 2015
... würzige Holznote... nach Apfel... nach Zitrusfrüchten... nach Mango
Orange Wine
Liliac Orange Chardonnay 2015
Rumänien | Transsilvanien | Chardonnay
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage
21,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (29,20 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Weingutinfo

Heimat der tollen Liliac Weine ist die rumänische Weinregion Transsilvanien, ein fruchtbares Fleckchen Erde - für großartige Weine und sagenumwobene Legenden. Aller Vorurteile zum Trotz: Hier entstehen richtig gute Weine. Aus Trauben, die auf einzigartigem Terrroir wachsen dürfen sorgt unter anderem der Wiener Alfred Michael, dass rumänischer Wein mehr und mehr den internationalen Ruf bekommt, den Liliac-Weine verdient haben. Weinkenner sind längst überzeugt. 

Name Liliac
Land Rumänien
Region Transilvanien
Gründungsjahr 2010
Inhaber Alfred Michael Beck
Kellermeister Rudolf Krizan
Rebfläche 52 Hektar
Website http://liliac.com

Junges Weingut, frische Ideen!

Wine&Partners

Rumänisches Terroir trifft österreichisches Fachwissen

Das Herz von Liliac ist eine jahrhundertalte Weinbautradition und eine  authentische Philosophie. Inmitten einer bemerkenswerten Kulturlandschaft, ist modernste Kellertechnik kein Widerspruch, sondern ein Gespann, das inspirierende Trinkerlebnisse  und Weine schafft, die mit außergewöhnlicher Finesse Zeichen setzt. 

Handverlesene Qualitätstrauben, Achtsamkeit und die Erfahrung vom weinverantwortlichen Önologen Rudolf Krizan sorgen für Weine, die ihresgleichen suchen. 

Wer Liliac Weine kostet, der weiß, dass das Weinland Rumänien nicht zu unterschätzen ist.

Stiefkindliche Weinregion mit gigantischem Potenzial

So "vergessen" das Weinbaugebiet Lechinta auch für viel zu sein scheint, jeder Wein-Enthusiast weiß, dass die Region prädestiniert ist, großartige Weine hervorzubringen. Sanfte Hügel-Landschaften, die ein wenig toskanisch wirken, Wasserläufe, die sich durch das Hochland schlängeln, mineralhaltige Böden und ein verhaltenes Kontinentalklima, bieten  im Schutz der Karpaten, alles, was Trauben brauchen, um Weine von Liliac-Güte zu werden. 

Philosophie von Liliac

Es ist nicht mehr und nicht weniger, als der Anspruch, frische Weißweine und elegante Rotweine zu machen, die zu den besten der Region zählen und ein Format aufweisen, das auch international Rückgrat zeigt. Weine, die die Region widerspiegeln, etwas vom Mythos Transilvaniens zeigen und dabei der Klischee-Figur Bram Stokers Dracula zu trotzen.

Mit viel Arbeit an die rumänische Weinspitze

Das Weingut Liliac schenkte sich der Österreicher Investor Alfred Michael Beck selber zum 65. Geburtstag. Er besaß zu dem Zeitpunkt bereits viel Landstriche und Anwesen. Beck war großer Fan von Bordeaux-Weinen und wollte in Rumänien an die Maßstäbe seiner Lieblingsweine anknüpfen - jedoch deutlich günstiger keltern und exportieren. Kurzerhand nannte er das Weingut, passend zur Region Transilvanien "Liliac", also Fledermaus.

So einfach seine Idee, so schwer die Umsetzung, denn das Unterfangen kristallisierte sich als schwieriger heraus, als zunächst angenommen.  Viele Maßnahmen waren notwendig, um überhaupt beginnen zu können: Straßen bauen lassen, Wasserversorgung gewährleisten, Stromleitungen brauchbar machen. Und als dann alles fertig war, wollte die ersten Weine niemand haben. Nicht, weil sie nicht verdammt gut waren, sondern weil Rumänien als Weinland niemand etwas zutraute und haben wollte. 

Doch Beck blieb dran - und hat sich eine erstaunliche Expertise aufgebaut.