Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Montepeloso

    Traumhaft ~ Weine für die Seele

Filter schließen
 
von
bis
60 | 120

Ein grandioser Supertuscan aus der Maremma!

trocken
Montepeloso Eneo Toskana IGT 2015
Italien | Toskana | Cuvée
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
35,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (47,87 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

Die Azienda Vitivinicola Montepeloso liegt in der toskanischen Maremma nahe dem mittelalterlichen Städtchen Suvereto und verfügt über sensationelle Böden, die den Weinen einen ausgeprägten Terroirausdruck mit Mineralität und Komplexität verleihen. Als Fabio Chiarelotto das Weingut im Jahre 1998 erwarb war es bereits auf dem Weg einer der Stars der Toskana zu werden. Er erkannte, daß das Potenzial der Weinberge noch nicht ausgeschöpft war und - nach 8 Jahren der Umstrukturierung und ständiger Verbesserung in den Weinbergen - schuf er einen Wein in dem sich sein Terroir voll ausdrückt. Montepeloso ist mittlerweile mit zahlreichen Top-Bewertungen in der qualitativen Spitze der toskanischen Weinlandschaft etabliert. Die Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot, werden durch den in der Toskana beheimateten Sangiovese und durch alte italienische Rebsorten wie Colorino oder Montepulciano ergänzt.

Name Azienda Montepeloso
Land Italien
Region Toskana
Kellermeister Fabio Chiarelotto
Website http://www.montepeloso.it

Montepeloso is one of the emerging superstars on the Tuscan Coast.

Antonio Galloni

Azienda Montepeloso: Eneo - Nardo - Gabbro

Der Spitzenwein von Montepeloso namens Gabbro ist ein reinsortiger Cabernet und wurde mit dem Jahrgang 2000 in einer umfassenden Verkostung vom WeinWisser zum "Weltbesten Cabernet" gewählt. Der Wein Nardo ist eine unwiderstehliche Cuvee aus Sangiovese, Montepulciano und Cabernet - und eine Sensation ist sogar sein "Basiswein" namens Eneo (aus Sangiovese, Colorino und Merlot), der betreffend Preis-/Genuss-Verhältnis seinesgleichen sucht.

Die Rebfläche des Weinguts beschränkt sich auf erstaunlich kleine sechs Hektar. Unterstützt wird Fabio Chiarelotto von Fabrizio Moltard, einer der Top-Önologen Italiens.

Gilt das Weingut hierzulande noch als Geheimtipp, wird es in Italien und den USA bereits als eines der besten Maremma-Weingüter gehandelt.