Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Philipp Kuhn (3)

    Seine Weine: 100% handgemacht - 100% trocken

10 mal Kundenfavorit
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
60 | 120
-6%

Ein Alltagswein für Anspruchsvolle!

trocken
Philipp Kuhn Riesling Philipp`s Drei 2016
Deutschland | Pfalz | Riesling
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
8,40 € * 8,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (11,20 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)
1

trocken
Philipp Kuhn Rotweincuvée Philipp`s Zwei 2012
Deutschland | Pfalz | Cuvée
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
14,40 € * 14,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (19,20 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)
-8%
Falstaff 92 PunkteRobert Parker 91 Punkte

Göttlich groß: Ein himmlischer Riesling vom Schwarzen Herrgott!

trocken
Philipp Kuhn Schwarzer Herrgott Riesling GG 2014
Deutschland | Pfalz | Riesling
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
37,70 € * 40,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (50,27 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

Saumagen, Schwarzer Herrgott, Kirschgarten - Die Weinwelt von Philipp Kuhn besteht aus einer Reihe erstklassiger Lagen. Der Laumersheimer Winzer kreiert aus diesen Lagen Weine, die Kraft mit Frische und Eleganz paaren. "Man muss seine Weinberge erst begreifen, um gute Weine zu machen", meint Philipp Kuhn, der seit 1992 mit viel Feingefühl und Idealismus das Weingut in der Pfalz führt. "Handarbeit ist wichtiger als jede technische Neuerung. Was zählt, sind Erfahrung und das richtige Bauchgefühl." - und damit hat er es in den letzten Jahren weit gebracht. Bereits 2011 wurde er beispielsweise vom Gault Millau zum "Aufsteiger des Jahres" gekürt. Heute gehören seine Weine - Riesling wie Spätburgunder - zur Crème de la Crème.

Name Weingut Philipp Kuhn
Land Deutschland
Region Pfalz
Kellermeister Philipp Kuhn
Rebfläche 30 Hektar
Anbauweise konventionell
Verhältnis Rot/Weiß 50% / 50%
Lagen Saumagen, Schwarzer Herrgott, Kirschgarten, Steinbuckel, Burgweg, Kapellenberg, Steinacker
Boden massives Kalksteinfels, Löss, Quarzsand
Verband VDP, Fair'n Green
Website http://www.weingut-philipp-kuhn.de

Man muss seine Weinberge erst begreifen, um gute Weine zu machen.

Philipp Kuhn

Weingut Philipp Kuhn

Insgesamt 30 Hektar bewirtschaftet der gelernte Winzer Philipp Kuhn, dessen Familie bereits seit dem 17. Jahrhundert in der Pfalz, genauer gesagt in Laumersheim, ansässig ist. In dieser Region, gespickt mit ausgezeichneten Weinberglagen auf Kalkstein, befinden sich die Rebflächen des Weinguts, dass Philipp Kuhn seit 1992 leitet. Die Weine sind in ein 3-Stufen-Modell eingeteilt: An der Spitze steht die erste Lage, die Großen Gewächse mit der Goldkapsel, das mittlere Segment umfasst die klassifizierten Lagen oder den klassifizierten Ursprung, die Ortsweine mit der Silberkapsel und die dritte Stufe sind die Gutsweine, Alltagsweine für Anspruchsvolle, die eine blaue Kapsel kennzeichnet.

Auf dem Weingut Philipp Kuhn sind die Weinberge je zur Hälfte mit Rebsorten für Rot- und Weißwein bestockt. Besonders begehrt sind die Spätburgunder des Hauses, ebenso wie die Weinklassiker St. Laurent, Merlot und Cabernet Sauvignon. Bei den Weißweinen wird der Schwerpunkt auf Riesling und die weißen Burgundersorten gelegt.

Der Weinstil von Philipp Kuhn

Die Rotweine werden nach traditionellen Methoden vinifiziert. Die Traubenernte geschieht konsequent von Hand, zum Teil in mehreren Durchgängen von Anfang Oktober bis November, um optimal reife, aber gleichzeitig gesunde Beeren zu erhalten. Diese werden und durch klassische Maischegärung zum Teil über mehrere Wochen vergoren. Alle Rotweine werden in Holzfässern gelagert. Zweitweine reifen in großen Holzfässern oder in alten Barriques, die Spitzenqualitäten in jüngeren oder neuen Barriques. Die Lagerzeit beträgt zwischen 16 und 20 Monaten.

Die Weißweine werden vornehmlich reduktiv in Edelstahl oder alten Holzfässern ausgebaut. Alle Trauben werden von Hand geerntet. Nachdem die Beeren von den Stielen entfernt wurden, wird je nach Qualität und Weintyp eine variable Maischestandzeit vorgenommen. Danach werden sie, ohne zu pumpen, durch reinen Falldruck auf die pneumatische Kelter gebracht und ganz schonend abgepresst. Die Moste werden aromaschonend bei unter 20°C Gärtemperatur teils spontan, teils mit Reinzuchthefen vergoren. Dies sichert ein feines Sortenaroma, einen kraftvollen Körper und eine sehr gute Haltbarkeit.

In der Presse: Das Weingut Philipp Kuhn

Die edlen Tropfen des Weinguts Philipp Kuhn sind vielfach ausgezeichnet.

  • Gault&Millau: 4 Trauben & Aufsteiger des Jahres 2011: Was der immer noch jugendlich wirkende Winzer in den vergangenen fünf bis sechs Jahren qualitativ geleistet hat, brachte ihm nicht nur die VDP-Mitgliedschaft, sondern nun auch die vierte Traube ein. Uns begeistern die klaren, charaktervollen, oft auch feinmineralischen trockenen Weißweine schon seit längerem. 2008 hätten wir uns zwar bei einigen »Großen Gewächsen« etwas weniger Restsüße gewünscht. Doch wie schon in den Vorjahren gab es kaum einen schwachen Wein. Die nun vorgestellten Weißweine aus 2009 gehören zu den besten der Pfalz. Alleine acht Weine erreichten Bewertungen von 90 oder mehr Punkten. Gleich zwei »Große Gewächse« zählen zu den allerbesten trockenen Rieslingen der Pfalz. Zwei exzellente, cremig-würzige »Große Gewächse« vom Spätburgunder und beachtliche Rote aus internationalen Reben vervollständigen die herausragende Serie unseres »Aufsteigers des Jahres 2011«."
  • Eichelmann: 4,5 Sterne
  • Vinum Riesling Champion: 2014, 2016, 2018
  • Stuart Pigott (Wein spricht Deutsch): "Ausgesprochen geradlinige und reintönige Weine ... Seit einigen Jahren imponiert die qualitative Konstanz."