Beaujolais Primeur 2018 online kaufen | Vinexus Weinversand
Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Beaujolais Primeur 2018

    Le Beaujolais est arrivé!

Filter schließen
  •  
  •  
von
bis
60 | 120
-17%

Der erste Wein des Jahres - macht Lust auf mehr!

Louis Jadot Beaujolais Villages Primeur AOC 2018
... nach Blüten... Johannisbeeren/Cassis... nach Himbeere... nach Kirschen... nach Erdbeeren... Butteraroma... Brioche
vegan
Louis Jadot Beaujolais Villages Primeur AOC 2018
Frankreich | Beaujolais | Gamay
Im Zulauf. Jetzt vorbestellen.
ab 9,10 € * 10,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,14 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)
-18%

Vorfreude ist die schönste Freude: Der erste Wein des Jahres!

Loron & Fils Beaujolais Nouveau l'Or des Pierres 2018
Loron & Fils Beaujolais Nouveau l'Or des Pierres 2018
Frankreich | Beaujolais | Gamay
Im Zulauf. Jetzt vorbestellen.
ab 6,51 € * 7,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (8,68 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

Der Beaujolais Primeur stammt aus dem französischen Weinbaugebiet Beaujolais nördlich der Stadt Lyon und wird ausschließlich aus der Gamay-Traube gekeltert. Er ist ein Frühwein, der nach nur kur­zer Gärung (4 bis 5 Tage) auf Fla­schen gefüllt wird und noch im selben Jahr verkauft werden darf. Am 13. November 1951 erstritten sich die Winzer des Beaujolais erstmals diese Ausnahmegenehmigung vom französischen Weinrecht. 1985 wurde der dritte Donnerstag im November als Datum für den Verkaufsbeginn des Beaujolais Primeur (oder auch Beaujolais Nouveau) festgelegt. 
"Le Beaujolais nouveau est arrivé" ist ein Ereignis, das Weinkenner auf der ganzen Welt - weit über die Grenzen Frankreichs hinaus - feiern. Mittlerweile finden sich rund um den Stichtag sogar eigene Hashtags in den sozialen Medien. 

Der Beaujolais Primeur ist ein spritzig-fruchtiger Wein und sollte laut Faustregel bis spätestens Ostern des Folgejahres getrunken werden.

In Deutschland erlebte die Beaujolais-Begeisterung in den 1990er Jahren ihren Höhepunkt. Zu dieser Zeit konnte man in vielen Gegenden den frischen, jungen Wein direkt von der Ladefläche eines aus Frankreich herüber getuckerten LKW kaufen, es wurden trotz Kälte Straßenfeste gefeiert und die Vorfreude auf die kommende Weinsaison zelebriert.

Nachdem aber bei stetig wachsenden Mengen die Qualität des jungen Beaujolais irgendwann nachließ, sanken hierzulande die Begeisterung und die Nachfrage. Zum Glück ein vorübergehendes Phänomen: Ein wieder erstarktes Qualitätsstreben bei den Erzeugern der Region hat dafür gesorgt, dass schwarzen Schafe keine Chance mehr haben. Heute gibt es an der Güteklasse der Beaujolais Primeur Weine, die uns hier erreichen, nichts mehr zu beanstanden. Die lebhaften, fruchtig-frischen und unkomplizierten jungen Weine stehen zu Recht wieder höher im Kurs, überzeugen Sie sich selbst!