Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Carménère(3)

    Samtige Weine mit neuer Heimat

29 mal Kundenfavorit
Filter schließen
60 | 120

Tieffruchtig, elegant & feinwürzig - ein echter Rothschild zum Vorzugspreis!

vegan trocken
Baron Philippe de Rothschild Escudo Rojo Carmenère 2017
Chile | Maipo Valley | Carménère
Auf Lager. Lieferzeit 3-6 Werktage.
12,82 € * 13,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (17,09 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge
Lebensmittelangaben
-13%

Apaltagua Carmenere Reserva 2019
Chile | Aconcagua | Carménère
Auf Lager. Lieferzeit 3-6 Werktage.
10,36 € * 11,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (13,81 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge
Lebensmittelangaben

Ein klassischer Überseewein mit warmem Charakter & großer Kraft!

trocken
Errázuriz Estate Series Carmenere 2020
Chile | Aconcagua | Carménère
Auf Lager. Lieferzeit 3-6 Werktage.
9,55 € * 9,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,73 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge
Lebensmittelangaben
60 | 120

Mehr Info

Mittlerweile ist die Carménère fast ausschließlich in Chile zu Hause und wird reinsortig gekeltert. Meist handelt es sich um fruchtbetonte und runde Weine. Durch Barrique-Lagerung und niedrige Erträge kann Carménère aber auch hochkomplexe und interessante Tropfen hervorbringen. Zudem ist sie eine der sechs Rebsorten, die für Bordeaux-Rotweine genutzt werden dürfen.

Carménère - Chiles Aufsteigerrebe

Die ursprünglich aus Frankreich stammende Rebsorte wird auch manchmal als "Grande Vidure" bezeichnet. Sie ist aus den Weinbergen Frankreichs fast vollständig verschwunden. Heute wächst sie hauptsächlich in Chile.

Bei feuchten, kühleren Witterungen ist die Carménère ausgesprochen empfindlich und neigt zu Verrieselung, was in manchen Jahrgängen zu geringeren Erträgen führen kann.

Frucht
Säure
Körper
Alkohol
Herkunft

Frankreich (Bordeaux)

Rebfläche

11.000 Hektar

Besonderheiten
  • wächst überwiegend in Chile
  • hat seinen Ursprung in Frankreich
  • Kreuzung von Gros Cabernet und Cabernet Franc

Kaltes Klima

Grüner Pfeffer

Himbeere

Pflaume

Marmelade

Warmes Klima

Aroma

Aus der Carménère-Traube werden oft dunkelviolette, herrlich vollmundige und geschmeidige Weine mit weichen Tanninen. Der Geschmack erinnert an Schokolade und Tabak mit einem angenehmen Beerenaroma. Durch den Barrique-Ausbau ("Barrique" ist ein 225 Liter Holzfass, das zum Ausbau von Rot- und auch wenigen Weißweinen dient) können mit der Traube interessante und komplexe Weine erzielt werden.

Verbreitung

Ihren Ursprung findet die Carménère in Bordeaux in Frankreich und gehört hier zu den wenigen Rebsorten, die in Bordeaux angebaut werden dürfen. Bis zur Reblausplage (Mitte des 19. Jahrhunderts) wurde sie hier sehr häufig angebaut, verschwand aber nach dieser fast vollständig aus den französischen Weingärten. Die Traube ist sehr empfindlich und erbringt in schwierigen Jahren wenig Ertrag.

In Chile dagegen, wo die Carménère auf ideale Klima- und Bodenbedingungen stößt, ist sie sehr erfolgreich. Aber hier blieb sie lange Zeit unentdeckt zwischen den optisch-ähnlichen Merlot Trauben. Erst im Jahr 1991 während eines Spaziergangs in dem Weinbaugebiet des Maipo-Tals bemerkte der französische Professor Claude Valat, dass ein paar Rebstöcke abweichend aussahen als die normalen Merlot Rebstöcke. Jahre später wurde dann bekannt, dass es sich hierbei nicht um einen Klon der Merlot Traube handelt, sondern um die Carménère Traube -einer natürlichen Kreuzung aus "Cros Cabernet" und "Cabernet Franc". Die Carménère wird heute auf mehr als 6.000 Hektar Rebfläche in Chile kultiviert.