Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Nebbiolo(23)

    Tanninreiche, ausdrucksstarke Traube aus dem Piemont

109 mal Kundenfavorit
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
60 | 120

Schlichtweg ein fantastischer und großartiger Barolo!

trocken
Pio Cesare Ornato Barolo DOCG 2015
Italien | Piemont | Nebbiolo
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
89,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (119,87 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Charaktervoll, traditionell & einladend würzig: Ein wahre Genusserlebnis!

trocken
Costa di Bussia Barolo Costa di Bussia DOCG 2014
Italien | Piemont | Nebbiolo
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
ab 25,70 € *
Inhalt 0.75 Liter (34,27 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ein sehr aromatischer, vollmundiger Nebbiolo!

trocken
Elio Grasso Langhe Nebbiolo Gavarini DOC 2018
Italien | Piemont | Nebbiolo
Auf Lager. Lieferzeit 1-3 Werktage.
23,95 € *
Inhalt 0.75 Liter (31,93 € * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)
60 | 120

Mehr Info

Nebbiolo ist die Spitzenrebsorte des Barolo und Barbaresco im Piemont – und neben Sangiovese das Markenzeichen für italienische Spitzenweine. Im Barbaresco reift der Nebbiolo aufgrund des leicht wärmeren Klimas früher als im Barolo. Die Weine sind früher zugänglich und fallen etwas fruchtiger, weicher, aber ebenso parfumreich aus. In Einzellagen wie Bussia bietet der Nebbiolo den körperreichsten und kraftvollsten Ausdruck.

Nebbiolo - Edle Traube aus Italien

Der Name Nebbiolo stammt von dem italienischen Wort „nebbia“ (Nebel), den es zur Lesezeit des Nebbiolo Mitte bis Ende Oktober in den Hügeln häufig gibt. Nebbiolo zählt zu den Terroir-Rebsorten, die ihre Herkunft über den Geschmack vermitteln. Die vielen Bezeichnungen von Einzellagen auf dem Etikett lassen sich auf die erheblichen Unterschiede in Hangausrichtung und Bodenstruktur im Piemont zurückführen. Zu den bekanntesten Nabbiolo Weinen zählen unter anderem Barolo DOC, Barbaresco DOCG, Roero DOCG, Nebbiolo d’Alba DOC.

 

Frucht
Säure
Körper
Alkohol
Herkunft

Nord-Italien

Rebfläche

~6000 Hektar

Synonyme

Barbesino, Barolo, Brunenta, Chiavennasca, Nubiola, Pantiner, Prunenta

Besonderheiten
  • die Nebbiolo-Traube zählt zu den am langsamsten reifenden Weinen
  • anspruchsvoll bezüglich Boden und Lage
  • erreicht in Übersee nicht ansatzweise die Qualität aus Italien

Kaltes Klima

Cranberry

Kirsche

Getrocknete Drachenfrucht

Fruchtkuchen

Warmes Klima

Aroma

Die helle Farbe, die frische Säure und das substantielle Tannin, das in der Textur an die Oberfläche von Pflaumenkernen erinnert, sind die besonderen Merkmale der Nebbiolo Weine, zu denen Barolo und der kleine Bruder Barbaresco zählen. Die Aromen sind so duftig und ätherisch wie bei den großen Burgundern und in der Tat lässt sich ein gereifter Nebbiolo nur anhand der Tanninstruktur davon unterscheiden.

Verbreitung

Nebbiolo benötigt kalkhaltigen Mergelboden, um hochwertige Weine hervorzubringen. Daher sind auch aus Übersee kaum namhafte Tropfen bekannt, da dort einfach nicht die idealen Lagen und Bedingungen vorzufinden sind. In der italienischen Lombardei ist die Traube auch unter dem Namen Chiavennasca bekannt und bringt einen vielfach prämierten Wein mit DOCG-Status hervor. Weitere Tropfen stammen dem nördlichen Piemont an den Ufern des Flusses Sesia. Außerhalb von Italien liefert die Nebbiolo-Traube nur wenig bekannte Weine – es gibt jedoch kleinere Anbauflächen in Mexiko, Argentinien, Uruguay, Australien, USA und Brasilien.